Premierensieg für Schauffele : Alex Cejka Neunter in West Virginia

Alex Cejka schaffte es dank einer hervorragenden Finalrunde beim Greenbrier Classic noch auf Rang neun.
Foto:
Alex Cejka schaffte es dank einer hervorragenden Finalrunde beim Greenbrier Classic noch auf Rang neun.

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat die Greenbrier Classic auf dem neunten Rang beendet und damit sein bisher bestes Saison-Ergebnis auf der US-PGA-Tour eingespielt.

shz.de von
10. Juli 2017, 08:01 Uhr

Der 46-Jährige schaffte dank einer hervorragenden 64er-Finalrunde den Sprung von Platz 32 in die Top Ten. Den Sieg bei der mit 7,1 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in West Virginia sicherte sich Xander Schauffele aus den USA. Für seinen ersten Erfolg auf der US-Tour erhielt der 23-jährige Kalifornier ein Preisgeld von rund 1,28 Millionen Dollar.

Leaderboard

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert