Motorsport : Webber beim Indien-Grand-Prix vorzeitig ausgeschieden

Formel 1 Pilot Marc Webber ist beim Grand Prix in Indien mit einer defekten Lichtmaschine ausgeschieden.
Foto:
Formel 1 Pilot Marc Webber ist beim Grand Prix in Indien mit einer defekten Lichtmaschine ausgeschieden.

Sebastian Vettels Teamkollege Mark Webber ist beim Großen Preis von Indien vorzeitig ausgeschieden. Der australische Formel-1-Pilot musste seinen Red Bull trotz einer bis dahin blendenden Leistung am Sonntag auf dem Kurs in Greater Noida schon in der 40. Runde abstellen.

shz.de von
27. Oktober 2013, 11:48 Uhr

Zu diesem Zeitpunkt lag er auf Rang zwei hinter Vettel und hatte noch Siegchancen. «Stop den Wagen», hieß es vom Kommandostand. Ursache für das Aus war anscheinend eine defekte Lichtmaschine. Damit setzte sich die Pechsträhne des Formel-1-Routiniers in dieser Saison fort.

Buddh International Circuit

Rennstrecke auf Formel-1-Homepage

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen