zur Navigation springen

Motorsport : Vettel auf den Spuren von Schumacher und Fangio

vom

Vier Titel in Serie sind in der Formel-1-Historie nur zwei Fahrern gelungen: Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher.

Schon am Sonntag in Suzuka könnte auch Sebastian Vettel dieses Kunststück schaffen. Der Argentinier Fangio holte seinen ersten WM-Triumph 1951, ehe er zwischen 1954 und 1957 stets den Gesamtsieg einfuhr. Schumacher krönte sich durch fünf Titel nacheinander zwischen 2000 und 2004 zum Rekordchampion. Zuvor war der Kerpener bereits 1994 und 1995 Weltmeister geworden.

Auch der Franzose Alain Prost hat vier Titel geholt. Diese verteilten sich allerdings auf die Jahre 1985, 1986, 1989 und 1993.

Im Kreis der Vierfach-Weltmeister wäre Vettel mit 26 Jahren der Jüngste. Schumacher war 32, als er 2001 auf dem Hungaroring zum vierten Mal triumphierte. Prost war 38, Fangio sogar schon 45.

Nur Schumacher ist es bislang gelungen, vier Titel mit demselben Team zu gewinnen. Der 91-malige Grand-Prix-Sieger saß sogar bei seinen letzten fünf WM-Erfolgen stets im Ferrari. Vettel könnte nun seinen vierten Triumph im Red Bull feiern. Fangio steuerte bei seinen Titeln einen Alfa Romeo, einen Mercedes, einen Maserati, einen Lancia und einen Ferrari. Prost feierte drei Titel mit McLaren und einen mit Williams.

Porträts der Formel-1-Weltmeister

zur Startseite

von
erstellt am 10.Okt.2013 | 10:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen