Toro Rosso ab kommendem Jahr mit Renault-Motoren

 Der Toro-Rosso-Bolide wird in der nächsten Saison von einem Renault-Motor angetrieben. Foto: Valdrin Xhemaj
Der Toro-Rosso-Bolide wird in der nächsten Saison von einem Renault-Motor angetrieben. Foto: Valdrin Xhemaj

Monte Carlo (dpa) - Red Bulls Schwesterteam Toro Rosso fährt in der kommenden Formel-1-Saison auch mit Renault-Motoren. Der französische Hersteller gab die langfristige Zusammenarbeit vor dem Großen Preis von Monaco bekannt.

shz.de von
26. Mai 2013, 12:22 Uhr

Monte Carlo (dpa) - Red Bulls Schwesterteam Toro Rosso fährt in der kommenden Formel-1-Saison auch mit Renault-Motoren. Der französische Hersteller gab die langfristige Zusammenarbeit vor dem Großen Preis von Monaco bekannt.

Seit 2007 wurden die Rennwagen des Toro-Rosso-Rennstalls von Aggregaten des italienischen Herstellers Ferrari angetrieben. Red-Bull-Teamchef Christian Horner begrüßte die entstehenden Synergieeffekte.

In der kommenden Saison steht den Teams eine einschneidende Motorenreform bevor. Statt der V8-Triebwerke kehren Turbo-Motoren mit 1,6 Litern in die Königsklasse des Motorsports zurück. Neben dem nun feststehenden Wechsel von Toro Rosso zu Renault könnte der bisherige Renault-Kunde Williams ab 2014 von Mercedes beliefert werden. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bestätigte in Monte Carlo entsprechende Gespräche.

Von den Teams werden bei der größten Umstellung der Formel 1 seit über 20 Jahren allerdings auch die großen Kosten beklagt. Diese treffen vor allem die kleineren Rennställe hart.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen