zur Navigation springen

Motorsport : Taifun-Gefahr für Großen Preis von Südkorea

vom

Der Taifun Fitow bedroht den Großen Preis von Südkorea. Meteorologen der südkoreanischen Wetterbehörde gehen davon aus, dass das Training für den Formel-1-Grand-Prix an diesem Samstag in jedem Fall beeinträchtigt wird.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2013 | 12:39 Uhr

«Ob nun direkt oder indirekt, einen Einfluss wird der Taifun haben», sagte ein Sprecher am Mittwoch. Fitow befindet sich derzeit östlich der Philippinen und bewegt sich in Richtung der koreanischen Halbinsel. Dort soll am Sonntag das 14. Rennen der diesjährigen Formel-1-Saison stattfinden.

In Yeongam werden derweil die Formel-1-Vorbereitungen fortgesetzt. «Wir machen Pläne für Sicherheitsvorkehrungen», sagte ein Sprecher des Veranstalters. Für Sonntag würden Regen und Wind erwartet.

Die südkoreanische Zeitung «Korea Herald» berichtete, es sei extrem selten, dass ein Taifun noch im Oktober die koreanische Halbinsel treffe. Das letzte Mal habe es das 1998 gegeben und insgesamt erst viermal seit 1950. 2010 hatten starke Regenfälle in Südkorea das Formel-1-Rennen beeinträchtigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen