In Saudi-Arabien : Sebastian Vettel verzichtet auf Race of Champions

Sebastian Vettel verzichtet 2018 auf das Race of Champions.  
Sebastian Vettel verzichtet 2018 auf das Race of Champions.  

Ferrari-Star Sebastian Vettel verzichtet in diesem Jahr auf das Race of Champions in Saudi-Arabien.

shz.de von
29. Januar 2018, 17:44 Uhr

«Leider werde ich diesmal nicht am Race of Champions teilnehmen können, aber ich wünsche jedem Teilnehmer alles Gute - ich bin mir sicher, sie werden eine gute Zeit haben», schrieb der viermalige Formel-1-Weltmeister am seiner Internetseite. «Wir Rennfahrer haben immer eine Menge Spaß, und ich werde es definitiv vermissen, an diesem Wochenende nicht anzutreten.»

Im vergangenen Jahr hatte Vettel für Deutschland bei der Motorsport-Spaßveranstaltung in Miami noch zum siebten Mal den Nationen-Pokal gewonnen.

Das Race of Champions findet in diesem Jahr am 2. und 3. Februar im König-Fahd-Stadion in der Hauptstadt Riad statt. Das Rennen soll den Veranstaltern zufolge ein «Event für die ganze Familie, offen für beide Geschlechter» sein. Das islamisch-konservative Saudi-Arabien ist bislang das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht alleine Autofahren dürfen. Allerdings soll dieses Verbot Staatsmedien zufolge noch in diesem Jahr fallen. Die Formel 1 startet am 25. März mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne in die neue Saison.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert