zur Navigation springen

Motorsport : Rosberg verteidigt Attacke auf Vettel

vom

Formel-1-Pilot Nico Rosberg hat seine Verbalattacke auf Weltmeister Sebastian Vettel verteidigt. «Ich habe das sehr bewusst gemacht», sagte der Mercedes-Fahrer der «Bild am Sonntag» vor dem Großen Preis von Südkorea.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2013 | 07:51 Uhr

Rosberg hatte Vettels jüngste Aussage, andere Teams würden im Vergleich zu seiner hart arbeitenden Red-Bull-Mannschaft früher «die Eier in den Pool hängen», als «abgehoben und sehr unangemessen» bezeichnet.

«Seine Kritik war an alle und damit auch an meine Jungs gerichtet. Damit mein Auto schnell ist, müssen die sich das Bein abarbeiten. Das war nicht korrekt», erklärte Rosberg nun noch einmal. Dies habe er seinem Landsmann zwar persönlich gesagt, seine Meinung aber auch öffentlich machen wollen. «Mir war wichtig, dass es mehr Menschen mitkriegen als nur er und ich. Manchmal muss man falsche Dinge in den Medien gerade rücken», sagte Rosberg.

Vettel hatte seine Aussage zuvor schon relativiert und beteuert, er habe niemanden angreifen wollen. Die Aussprache mit Rosberg sei «relativ unspektakulär» verlaufen. «Es wird generell ein bisschen viel Wind gemacht», behauptete der WM-Spitzenreiter.

Rosberg in «BamS»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen