zur Navigation springen

Motorsport : Hülkenberg zu Formel-1-Zukunft: Noch nichts sicher

vom

Nico Hülkenbergs weitere Formel-1-Karriere bleibt offen. «Es werden Gespräche geführt mit verschiedenen Teams. Aber es ist noch nichts sicher für die Zukunft», sagte der 26-Jährige aus Emmerich vor dem Großen Preis von Belgien.

shz.de von
erstellt am 22.Aug.2013 | 14:49 Uhr

Zu den anhaltenden Spekulationen, die den aktuellen Sauber-Piloten für das kommende Jahr mit Ferrari in Verbindung bringen, sagte Hülkenberg im Fahrerlager von Spa-Francorchamps: «Es ist die übliche Zeit, es gibt viele Gerüchte auf einmal.»

Hülkenbergs Vertrag bei dem finanziell angeschlagenen Schweizer Rennstall endet nach der laufenden Saison. Auf die Nachfrage, ob sein aktueller Arbeitgeber auch zu den Kandidaten für 2014 gehört, antwortete Hülkenberg kurz und knapp: «Ich würde zu diesem Zeitpunkt niemanden ausschließen.»

Durch eine Vereinbarung mit russischen Investoren müssen Hülkenberg oder der Mexikaner Esteban Gutierrez ihren Platz bei Sauber räumen. Teenager Sergej Sorotkin soll im kommenden Jahr, in dem die Formel 1 erstmals in Russland starten wird, mit 18 Jahren sein Debüt als mit Abstand jüngster Pilot in der Geschichte der Königsklasse feiern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen