zur Navigation springen

Die Teams der Formel 1: Force India

vom

BOLIDE

BOLIDE

Wie bei allen anderen auch, ist der neue Force India eine Weiterentwicklung des Vorjahreswagens. Der VJM06, benannt nach Teammitbesitzer Vijay Mallya, wird von einem Mercedes-Motor angetrieben. Es ist die fünfte gemeinsame Saison des deutschen Autobauers mit dem indischen Rennstall. Angeblich haben die finanziellen Schwierigkeiten der Fluglinie von Teamchef und -Mitbesitzer Mallya keine Auswirkungen auf die Finanzen des Teams, an dem auch die indische Geschäftsgruppe Sahara maßgeblich beteiligt ist.

SAISONZIEL

Der Aufwärtstrend der letzten Jahre soll fortgesetzt und gute Top-Ten-Plätze eingefahren werden. Der Blick geht eindeutig nach oben. In der vergangenen Saison hatte das indische Team den siebten Platz in der Konstrukteurswertung belegt.

PROGNOSE

Beim Finale im vergangenen Jahr zeigte Nico Hülkenberg, was mit dem Force India möglich ist, als er in Brasilien sogar auf Siegkurs lag. Force India könnte zumindest das ein oder andere Mal an den Podiumsplätzen kratzen - bislang wurde erst einer seit dem Einstieg 2007 geholt. Die Frage bleibt, wie der nicht gerade finanziell üppig ausgestattete Rennstall die Entwicklungsarbeit vorantreiben kann. Zumal parallel die Autos für die Saison 2014 mit gravierenden Regeländerungen gebaut werden müssen.

(Stand: März 2013)

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 11:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen