zur Navigation springen

Die Piloten der Formel 1: Nico Rosberg

vom

STÄRKEN

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 05:33 Uhr

STÄRKEN

In Shanghai 2012 bewies Nico Rosberg endlich Siegermentalität. «Das ist der Hammer, sensationell», jubelte Rosberg nach seinem Coup. Der Prototyp eines kompletten Rennfahrers fuhr danach fünfmal in die Punkte. Auch wenn der Schwung wieder abhanden kam - das interne Kräftemessen gegen Rekordweltmeister Michael Schumacher entschied Rosberg für sich. Experten sehen in Rosberg einen künftigen Weltmeister.

SCHWÄCHEN

Noch steht Rosberg Junior etwas im Schatten seines erfolgreichen Vaters. Keke Rosberg feierte in den 80er Jahren in der Formel 1 fünf Grand-Prix-Siege und wurde 1982 sogar Weltmeister. Mit seinem Premierensieg in Shanghai setzte Nico aber das erste Ausrufezeichen. Ein Schuss mehr Aggressivität im Zweikampfverhalten könnte ihm mehr Respekt verschaffen. Den kann er sich vielleicht vom neuen Team-Kollegen Lewis Hamilton abschauen.

BOXENGEFLÜSTER

Rosberg setzt nicht nur auf körperliche, sondern auch auf mentale Fitness. Denksportaufgaben unter körperlicher Belastung - das ist Rosbergs Erfolgsgeheimnis. Der Mercedes-Pilot ist davon überzeugt, dass die Fähigkeit des Gehirns auf Leistungssteigerungen im Sport enorme Auswirkungen hat. Vom Optimum ist man da seiner Ansicht nach noch meilenweit entfernt. So spielt der Vordenker auch mal im Liegestütz Memory.   

PROGNOSE

Der Wiesbadener ist zuversichtlich, dass das Team einen großen Schritt über den Winter gemacht hat. Für ihn können das im besten Fall weitere Ausreißer nach oben bedeuten. Dennoch schätzt Rosberg die Gesamtsituation richtig ein, wenn er von einem Reifeprozess an der Seite von Hamilton spricht. «Denn wir haben noch einen weiten Weg vor uns, das beste Team der Formel 1 zu werden. Da müssen wir hinkommen.»

(Stand: März 2013)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen