zur Navigation springen

Die Piloten der Formel 1: Kimi Räikkönen

vom

STÄRKEN

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 05:33 Uhr

STÄRKEN

Der Weltmeister von 2007 ist immer noch einer der besten Fahrer in der Formel 1. Bei dem Hype um das Duell Sebastian Vettel gegen Fernando Alonso ging der hervorragende dritte WM-Platz von Kimi Räikkönen fast ein bisschen unter. Für den coolen Finnen kein Problem. «Ich habe meine Rückkehr in die Formel 1 im vergangenen Jahr genossen», sagt er. «Es gibt keinen Grund, warum ich dieses Jahr nicht auch genießen sollte.» Räikkönen bringt alles mit, was ein guter Rennfahrer braucht: Schnelligkeit, Nervenstärke (Spitzname «Iceman»), Erfahrung, Fahrgefühl, Anpassungsfähigkeit an ein neues Auto.

SCHWÄCHEN

Schwächen hat der Finne aus Espoo, der bei Lotus bis 2014 unterschrieben hat, höchstens abseits der Strecke. Räikkönen gilt als launisch. Wenn es nicht läuft, kann er schnell die Lust verlieren, so wie in seinem letzten Jahr bei Ferrari. Er gilt als Partyfreund, Playboy, PR-Muffel und Schweiger.

BOXENGEFLÜSTER

Räikkönen ist als Typ in jedem Fall eine weitere markante Facette für den Formel-1-Zirkus, schließlich ist er ausschweifenden Partys nicht abgeneigt. Legendär ist ein Video, bei dem der Blondschopf in offensichtlich nicht mehr ganz nüchternem Zustand auf einer Jacht stürzt.

PROGNOSE

Räikkönen ist bei Lotus aufgeblüht. In seinem Comeback-Jahr 2012 raste der Weltmeister von 2007 siebenmal aufs Podium und holte sich Anfang November in Abu Dhabi sogar seinen 19. Grand-Prix-Sieg. Klar, das er auch 2013 wieder ganz vorne mitmischen will. «Mein Ziel ist ganz klar, von Beginn an vorne dabei zu sein.» Damit würde Räikkönen auch wieder zu einem der ersten Konkurrenten für seinen Freund und Dreifach-Champion Vettel werden. Zuzutrauen ist es dem «Iceman» allemal.

(Stand: März 2013)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen