zur Navigation springen

Die Piloten der Formel 1: Daniel Ricciardo

vom

STÄRKEN

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 05:33 Uhr

STÄRKEN

Daniel Ricciardo hat das Zeug für schnelle Runden. Zudem kann sich der junge Australier rasch an neue Auto anpassen. 2010 machte er auf sich aufmerksam, als er beim Nachwuchstest auf dem Grand-Prix-Kurs in Abu Dhabi Bestzeiten fuhr.

SCHWÄCHEN

Auch wenn Ricciardo 2012 für Toro Rosso zehn WM-Punkte einfahren konnte: Noch fehlt ihm einfach die Erfahrung im direkten Kampf mit Größen wie Sebastian Vettel, Lewis Hamilton oder Kimi Räikkönen. Fahrerisch kann er noch beständiger werden. Seine Risikofreudigkeit bei Überholmanövern muss der junge Australier zügeln.

BOXENGEFLÜSTER

Ricciardo ist der Gute-Laune-Typ - typisch Australier möchte man sagen. Ricciardo passt zum Red-Bull-Image. Nur die Ergebnisse stimmen noch nicht, um sich für einen Aufstieg ins A-Team zu empfehlen. Ricciardo ist eingefleischter Fan des Motorrad-Stars Valentino-Rossi. Im Fußball schlägt sein Herz für Manchester United.

PROGNOSE

Er wird alles dransetzen seinen sechs Top-Ten-Plätzen (4x Neunter, 2x Zehnter) aus dem vergangenen Jahr weitere hinzuzufügen. Allerdings ist das angesichts der vielen WM-Kandidaten keine leichte Aufgabe.

(Stand: März 2013)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen