zur Navigation springen

Der Große Preis von Bahrain

vom

Aufgrund von politischen Unruhen in Bahrain musste der Grand Prix in der Saison 2011 abgesagt werden. Nachdem 2010 auf einer verlängerten Streckenversion gefahren wurde, kehrte die Formel 1 nach zwei Jahren auf die ursprüngliche Runde der Rennstrecke zurück, die 2004 gut 30 Kilometer südlich der Hauptstadt Manama fertiggestellt wurde.

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 11:33 Uhr

Aufgrund von politischen Unruhen in Bahrain musste der Grand Prix in der Saison 2011 abgesagt werden. Nachdem 2010 auf einer verlängerten Streckenversion gefahren wurde, kehrte die Formel 1 nach zwei Jahren auf die ursprüngliche Runde der Rennstrecke zurück, die 2004 gut 30 Kilometer südlich der Hauptstadt Manama fertiggestellt wurde.

Der Kurs von Sachir wurde mit vier langen Geraden angelegt, die ausreichend Gelegenheiten für Überholmanöver bieten. Während des Rennwochenendes im April sind hohe Temperaturen eine Herausforderung für die Fahrer und das Material. Zudem müssen die Piloten auch die häufigen Wüstenstürme auf der Golfinsel fürchten, die 2009 sogar zur Absage von Testfahrten geführt haben. Selbst an ruhigen Tagen werden ständig Sand und Staubpartikel auf die Strecke geweht, die sich in Getriebe und Motor festsetzen.

(Stand: März 2013)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen