Teamwettbewerb : Florett-Herren EM-Fünfter - Säbel-Damen auf Platz acht

Das Herrenflorett-Quartett um Benjamin Kleinbrink beendeten den EM-Teamwettbewerb auzf Platz fünf.
Das Herrenflorett-Quartett um Benjamin Kleinbrink beendeten den EM-Teamwettbewerb auzf Platz fünf.

Die deutschen Florettfechter haben bei der EM im serbischen Novi Sad das Halbfinale nur um einen Treffer verpasst und belegten am Ende Platz fünf.

shz.de von
19. Juni 2018, 15:24 Uhr

Das weibliche Säbel-Quartett mit der WM-Fünften Anna Limbach aus Dormagen an der Spitze verlor ebenfalls im Viertelfinale und beendete das Championat wie 2017 in Tiflis auf dem achten Rang.

«Das war die Chance fürs Halbfinale. Die Leistung unserer Jungs war in diesem Kampf nicht gut genug», sagte Sportdirektor Sven Ressel nach dem 44:45 unter den besten acht Mannschaften gegen Polen. Dabei vergab der viermalige Einzel-Weltmeister Peter Joppich aus Koblenz als Schlussfechter eine 44:41-Führung.

Danach gab es für Joppich, Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink, André Sanita und Alexander Kahl in der Platzierungsrunde ein 45:36 gegen Großbritannien und ein 45:38 gegen die Ukraine. 2017 war Deutschland Vierter.

Die Säbeldamen verpassten in der Besetzung mit Limbach, Lea Krüger, Lisa Gette und Julika Funke beim 30:45 gegen den WM-Dritten Frankreich das Halbfinale. Im Anschluss daran verloren die Vier gegen Spanien mit 32:45 und gegen Ungarn mit 34:45. «Aus meiner Sicht ist das trotzdem eine solide Leistung, auf der das sehr junge Team aufbauen kann und wird», sagte Ressel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert