Eishockey : Niederlagen für Hamburg, Ingolstadt und Mannheim

In der European Trophy gab es für die drei Vertreter der Deutschen Eishockey-Liga nichts zu holen. Der ERC Ingolstadt, die Hamburg Freezers und Adler Mannheim kassierten Auswärtsniederlagen.

shz.de von
23. August 2013, 20:54 Uhr

Ingolstadt musste beim 3:7 (2:1, 0:4, 1:2) gegen die Frölunda Indians aus Göteborg die erste Niederlage im dritten Spiel einstecken und verlor den zweiten Tabellenplatz in der West Division.

Letzter in der North Division blieben die Hamburg Freezers, die die dritte Niederlage in Serie kassierten. Die Hansestädter unterlagen dem HC Kometa Brünn aus der Tschechischen Republik 2:5 (1:2, 1:3, 0:0). Mannheims Trophy-Bilanz steht nach dem 1:4 (0:1, 0:2, 1:1) beim schwedischen Vertreter Färjestad BK jetzt bei einem Sieg und zwei Niederlagen. Den Mannheimer Ehrentreffer erzielte Christoph Ullmann zum 1:4.

Die Ingolstädter lagen nach knapp drei Minuten durch Treffer von Robert Sabolic und Greg Classen 2:1 in Führung. Doch dann verloren sie den Faden und mussten den Gastgebern das Spiel überlassen. Trotz zweier Treffer von David Wolf gingen auch die Freezers in Brünn leer aus. Zweimal der überragende Leos Cermak, David Nosek, Hynek Zohorna und Vielem Burian schossen die Tore für den Sieger, der seinen zweiten Trophy-Erfolg feierte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen