zur Navigation springen

Auch Eisbären siegen : Grizzlys gelingt gegen München erster Saisonsieg in der DEL

vom

Nach drei Niederlagen in drei Spielen hat der deutsche Vizemeister Grizzlys Wolfsburg sein erstes Match in der Deutschen Eishockey Liga gewonnen - gegen den deutschen Meister EHC München. An der Spitze steht unverändert der Club aus Nürnberg.

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2017 | 19:41 Uhr

Der kriselnde Vizemeister Grizzlys Wolfsburg hat gegen den deutschen Meister EHC München seinen ersten Saisonsieg in der Deutschen Eishockey Liga geholt.

In der Verlängerung traf Kristopher Foucault zum 4:3 (1:0, 0:2, 2:1, 1:0) und sorgte damit auch für die zweite Niederlage der Bayern. «Wir haben am Ende den Wolfsburgern noch die Chancen gegeben, in Überzahl noch mal Druck zu machen. Allgemein haben wir nicht schlecht gespielt. Aber Wolfsburg ist halt typisch eiskalt und brandgefährlich», sagte EHC-Torwart Danny aus den Birken. München hatte zweimal geführt.

Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel verteidigten die Ice Tigers aus Nürnberg Platz eins in der Tabelle. Die Franken schlugen die Kölner Haie auswärts 3:2 (0:2, 3:0, 0:0).

Mit drei Zählern Rückstand hielt Rekordmeister Eisbären Berlin den Anschluss. Gegen die Straubing Tigers gab es ein 3:1 (0:0, 2:1, 1:0). Den Treffer zum Endstand erzielte Michael Dupont im letzten Drittel unmittelbar nachdem die Gastgeber eine lange Phase in Unterzahl überstanden hatten. «Wir haben super Unterzahl gespielt, das war ganz wichtig», sagte Thomas Oppenheimer, dem ein Tor und eine Vorlage gelangen.

Auch in der Folge scheiterten die Straubinger mehrfach am starken Eisbären-Goalie Petri Vehanen. «Petri ist in einem überragenden Zustand. Wir müssen ihm mehr helfen. Heute war es schon ein bisschen besser», sagte Oppenheimer. Die Tigers warten nun seit dem Auftaktsieg gegen Ingolstadt auf einen Erfolg.

Die Schwenninger Wild Wings konnten nach zuletzt ebenfalls zwei Niederlagen dagegen wieder gewinnen und bezwangen die Pinguine aus Krefeld im Parallelspiel 5:1 (1:0, 2:1, 2:0). Mirko Höfflin gelangen zwei Treffer. Für die Gäste war es die dritte Niederlage im vierten Saisonspiel.

Die Düsseldorfer EG gewann eine spannende Partie gegen die Adler Mannheim im Penalty-Schießen. Nach der regulären Spielzeit und der Overtime stand es in Düsseldorf 3:3 (1:1, 0:0, 2:2).

Spielplan und Tabelle DEL

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert