Eishockey-WM : Favoriten Russland und Kanada im Torrausch

Beim Kampf um den Puck kommen der Däne Julian Jakobsen (r) und Brayden Schenn aus Kanada zu Fall. /AP
Beim Kampf um den Puck kommen der Däne Julian Jakobsen (r) und Brayden Schenn aus Kanada zu Fall. /AP

Olympiasieger Russland, der 26-malige Weltmeister Kanada und Titelverteidiger Schweden haben bei der Eishockey-WM ihre Favoritenrollen untermauert.

shz.de von
07. Mai 2018, 22:43 Uhr

Rekordchampion Russland feierte mit dem 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) gegen Weißrussland bei dem Turnier in Dänemark sein drittes Tor-Festival nacheinander. Kapitän Pawel Dazjuk traf am Montag in Kopenhagen zweimal. Nach zuvor zwei 7:0-Siegen über Frankreich und Österreich hat die Sbornja nun schon 20 Treffer erzielt und stürmt dem sicheren Viertelfinal-Einzug entgegen. Auch Vorjahressieger Schweden bleibt nach einem 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) gegen Frankreich in der Gruppe A ohne Punktverlust.

In der deutschen Vorrundengruppe in Herning demütigte Kanada Gastgeber Dänemark vor 10.800 Zuschauern mit 7:1 (2:0, 3:0, 2:1). Am Sonntag hatte die NHL-Truppe den kommenden deutschen Gegner Südkorea mit 10:0 abgefertigt. Anders als Schweden und Russland hat Kanada bereits einmal verloren. Zum Auftakt unterlag das Team dem Rivalen USA im Penaltyschießen. Die Kanadier sind am 15. Mai letzter Vorrundengegner der Deutschen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert