zur Navigation springen

Eishockey : Eisbären und Freezers feiern deutliche Heimsiege

vom

Die Eisbären Berlin und die Hamburg Freezers sind mit Heimsiegen in den Eishockey-Doppelspieltag der European Trophy gestartet.

Die Berliner besiegten im altehrwürdigen Wellblechpalast Mountfield HK aus Tschechien mit 4:1 (0:0,3:0,1:1). Die Freezers bezwangen Red Bull Salzburg gar mit 5:0 (1:0,2:0,2:0) und feierten im fünften Gruppenspiel der North Division den ersten Sieg nach regulärer Spielzeit. Durch den Erfolg verließen die Hanseaten den letzten Tabellenplatz, den nun Mountfield einnimmt.

Darin Olver brachte die Eisbären nach einem torlosen ersten Drittel nach einer gespielten Minute im zweiten Abschnitt mit einem Penalty in Führung, die Frank Hördler und Laurin Braun noch auf 3:0 ausbauten. Im Schlussdrittel sorgte Michal Svihalek mit dem 1:3 kurz für Hoffnung bei den Gästen, ehe Florian Busch den 4:1-Endstand besorgte. Der DEL-Rekordmeister rückte durch den zweiten Drei-Punkte-Sieg auf Rang fünf vor. Als Ausrichter der Finalrunde im Dezember sind die Berliner allerdings automatisch qualifiziert.

Die Partie der Freezers, die gegen Salzburg in Dänemark antraten, war eine deutliche Angelegenheit. Johan Ejdepalm, Garrett Festerling und Thomas Oppenheimer sorgten mit ihren Treffern in den ersten beiden Dritteln bereits für klare Verhältnisse. Morten Madsen und Philippe Dupuis schraubten im Schlussabschnitt das Ergebnis auf 5:0.

Liveticker Eisbären Berlin

Liveticker Hamburg Freezers

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2013 | 22:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen