zur Navigation springen

Eishockey : DEL: Nürnberg Ice Tigers kassieren erste Niederlage

vom

Die Grizzly Adams Wolfsburg haben die Siegesserie der Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beendet. Die Niedersachsen besiegten die zuvor neunmal in Serie siegreichen Franken 3:2.

Meister Eisbären Berlin stoppte seine Talfahrt mit einem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen bei den Augsburger Panthern.

Im ersten Drittel sahen die 2318 Zuschauer in Wolfsburg noch keine Tore. Dann schnürte Matthew Dzieduszycki im zweiten Abschnitt einen Doppelpack zur 2:0-Führung der Grizzlys gegen den Tabellenführer.

James Pollock ließ die Franken mit seinem Anschlusstreffer wieder hoffen. Evan Kaufmann glich für die Ice Tigers aus, doch nur eine Minute später besorgte Patrick Pohl (58.) den 3:2-Siegtreffer der Wolfsburger.

In Augsburg legten die Panther durch Daryl Boyle in Überzahl vor. Die Eisbären antworteten mit zwei Treffern von Julian Talbot und Kapitän André Rankel zur 2:1-Führung, die Brian Roloff vor dem Schlussdrittel jedoch ausglich. Barry Tallackson brachte die Eisbären kurz nach Beginn der letzten 20 Minuten erneut in Führung.

Allerdings rettete Stephen Werner die Augsburger zwei Minuten vor Schluss in die Verlängerung. Im Penaltyschießen setzten sich die Hauptstädter durch den entscheidenden Treffer von Tallackson aber durch.

Die Partien der Kölner Haie und der Mannheimer Adler waren klare Angelegenheiten für die Gastgeber. Der Vizemeister aus Köln besiegte den ERC Ingolstadt mit 6:0 und verteidigte Rang zwei. Die Adler deklassierte den vor der Saison hoch eingeschätzten EHC München gar mit 9:0.

DEL-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2013 | 22:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen