zur Navigation springen

Pferdesport : Ehemaliger Stargalopper Lando mit 23 Jahren gestorben

vom

Der ehemalige Stargalopper Lando ist tot. Im Alter von 23 Jahren musste der Hengst bereits am Dienstag im Anschluss an eine Darmkolik-Operation eingeschläfert werden.

In der Tierklinik Karthaus in Dülmen hatte sich Lando beim Aufstehen nach erfolgreicher Operation eine Spiralfraktur im Ellenbogengelenk zugezogen und war mit dieser schweren Verletzung nicht mehr zu retten.

Der Sohn des Jahrhundertgaloppers Acatenango hatte als Rennpferd unter Trainer Heinz Jentzsch unter anderem das Deutsche Derby und den Japan Cup gewonnen. Bei 23 Starts erreichte Lando zehn Siege und verdiente 2 892 803 Euro.

Nach seiner Rennlaufbahn wurde Lando erfolgreicher Deckhengst, deckte zuletzt in seinem Heimatgestüt Hof Ittlingen der Familie Ostermann in Werne. «Lando ist bis heute das beste Pferd, das wir in unserem Gestüt gezüchtet haben. Er war immer ein herausragender Hengst, mit tadellosem Exterieur, großartigem Interieur, Stolz, Kampfgeist und Härte», teilte das Gestüt mit.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Aug.2013 | 10:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen