Trotz Sieg gegen Bulgarien : DVV-Männer verpassen Finalturnier der Nationenliga

Trainer Andrea Giani verpasst mit den deutschen Volleyballern das Finalturnier der Nationenliga.
Trainer Andrea Giani verpasst mit den deutschen Volleyballern das Finalturnier der Nationenliga.

Die deutschen Volleyballer haben das Finalturnier der Nationenliga verpasst.

shz.de von
22. Juni 2018, 16:42 Uhr

Auf ihrer letzten Vorrundenstation in Teheran gewann die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani zwar ihr Auftaktspiel gegen Bulgarien mit 3:2 (21:25, 25:22, 23:25, 25:23, 15:13) im Tiebreak. Doch da zuvor die Konkurrenten aus Serbien, Brasilien und Polen ihre Begegnungen für sich entschieden hatten, ist ein Erreichen der Endrunde vom 4. bis 8. Juli im französischen Lille nicht mehr möglich.

Um den Sprung unter die besten sechs Mannschaften des neuen Wettbewerbs zu schaffen, wären mindestens neun Erfolge nötig gewesen. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hat bei zwei noch ausstehenden Spielen bislang nur sechs aufzuweisen.In den weiteren Begegnungen des Wochenendes treffen die Deutschen auf Südkorea und auf Turniergastgeber Iran. In der Tabelle rangieren sie auf dem neunten Platz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert