Pferdesport : DM der Vielseitigkeitsreiter mit drei EM-Gewinnern

Hans Melzer sieht bei den deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeit ein starkes Starterfeld.
Hans Melzer sieht bei den deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeit ein starkes Starterfeld.

Die drei EM-Gewinner Ingrid Klimke, Andreas Dibowski und Peter Thomsen gehören nach dem Verzicht von Titelverteidiger Michael Jung bei den deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeit zu den Favoriten.

shz.de von
19. September 2013, 10:54 Uhr

«Das ist trotzdem ein starkes Starterfeld», sagte Bundestrainer Hans Melzer vor dem ersten Ritt in Schenefeld. Der Coach verweist dabei vor allem auf die Reiter, die mit Jung vor drei Wochen EM-Gold gewannen.

«Die meisten Reiter reiten jüngere Pferde», erklärte Melzer. Es werden aber auch Toppferde eingesetzt, etwa von Thomsen. Der Routinier aus Lindewitt sattelt Barny, mit dem er im vergangenen Jahr Team-Gold bei den Olympischen Spielen in London gewann. Am Start ist in Schenefeld auch Andreas Ostholt aus Warendorf, Jungs Vorgänger als deutscher Meister.

32 Paare sind für die Drei-Sterne-Prüfung in Schenefeld genannt, die mit der Dressur beginnt. Bei dem international ausgeschriebenen Wettbewerb starten auch Reiter aus Schweden, Dänemark und Italien. Die deutsche Nachwuchs-Hoffnung Benjamin Winter aus Warendorf will sogar drei verschiedene Pferde einsetzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen