In St. Petersburg : Deutsches Trio turnt bei Trampolin-WM ins Halbfinale

Trampolinturnerin Leonie Adam. Tatyana Zankovich/EPA
Trampolinturnerin Leonie Adam. Tatyana Zankovich/EPA

Drei deutsche Trampolinturner haben bei den Weltmeisterschaften in St. Petersburg das Halbfinale am Samstag erreicht.

shz.de von
07. November 2018, 18:51 Uhr

Bei den Frauen schaffte Olympia-Teilnehmerin Leonie Adam aus Stuttgart mit 100,415 Punkten als 19. in der nach Nationen bereinigten Rangliste den Sprung unter die besten 24 der Qualifikation. Bei den Männern glückte dies dem deutschen Meister Matthias Pfleiderer (Immenstadt/108,295) sowie dem Bad Kreuznacher Fabian Vogel (107,640) auf den Plätzen 19 und 20.

Enttäuschend verlief der Wettbewerb im Sports and Concert Complex der russischen Großstadt derweil für den EM-Fünften Kyrylo Sonn. Der 28-Jährige vom MTV Bad Kreuznach musste, nach der Pflicht noch auf Rang 13 liegend, seine Kür frühzeitig abbrechen und kam so nur auf Rang 72. Der vierte deutsche Turner, Lars Fritzsche aus Salzgitter, wurde 32. mit 106,525 Punkten.

«Wir sind erst mal zufrieden», erklärte DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam. Im Vergleich zu den Titelkämpfen im vergangenen Jahr in Sofia, als Sonn als einziger deutscher Starter in der Qualifikation gescheitert war, sei «ein Aufwärtstrend» in der seit einigen Jahren kriselnden Turnsportart zu verzeichnen.

Allein Sonn hatte im Vorfeld die festgelegten Kriterien für den WM-Start erfüllt. «Für ihn wäre es eigentlich ein Leichtes gewesen, hier ins Halbfinale zu springen», sagte Willam. Titelverteidiger Gao Lei aus China (114,70) bei den Männern sowie die Russin Jana Pawlowa (107,180) bei den Frauen entschieden die Vorkämpfe für sich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert