zur Navigation springen

Pferdesport : Deutsche Springreiter bleiben in Hannover sieglos

vom

Die deutschen Springreiter sind auch beim Höhepunkt der German Classics ohne Sieg geblieben. Den Großen Preis beim internationalen Reitturnier in Hannover gewann der Niederländer Gert-Jan Bruggink.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2013 | 15:36 Uhr

Mit Dejavu sicherte Bruggink sich den Erfolg dank der schnellsten zweiten Runde. In 32,44 Sekunden schlug er den zweitplatzierten Ludger Beerbaum aus Riesenbeck mit Chaman (33,32).

In der Riders Tour baute Carsten-Otto Nagel seinen Vorsprung aus. Zwar konnte der Reiter aus Norderstedt sich bei der vorletzten Station der Serie noch nicht den Gesamtsieg sichern, doch vor der abschließenden Etappe in zwei Wochen in München liegt er nach Rang sechs in Hannover klar mit 50 Punkten vor Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen/37). Der 51-Jährige hatte die Serie bereits 2008 gewonnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen