Mixed-Wettbewerb : Deutsche Judokas nach Premierensieg Team-Europameister

Das Mixed-Team um Laura Vargas-Koch holte bei der erstmals ausgetragenen Mixed-EM den Titel im Team-Wettbewerb.  
Das Mixed-Team um Laura Vargas-Koch holte bei der erstmals ausgetragenen Mixed-EM den Titel im Team-Wettbewerb.  

In zwei Jahren in Tokio wird erstmals der Judo-Olympiasieger im Mixed-Team-Wettbewerb gekürt. Die europäische Premiere gewinnt das starke deutsche Team - das auch den ganz großen Favoriten bezwingt.

shz.de von
18. Juli 2018, 16:55 Uhr

Die deutschen Judokas haben bei den erstmals ausgetragenen Europameisterschaften im Mixed-Team-Wettbewerb den Titel erkämpft.

Die Mannschaft um die Olympia-Dritte Laura Vargas-Koch und die Vize-Europameisterin Theresa Stoll besiegte in Jekaterinburg im Finale die Niederlande mit 4:2. «Die Mannschaft hat super gekämpft, ich freue mich riesig», sagte Verbandspräsident Peter Frese. «Es war ja die Premiere in diesem Wettbewerb und dass wir ihn gewonnen haben, ist wirklich toll.»

Theresa Stoll, Igor Wandtke, Marc Odenthal und Sven Heinle holten im Finale die entscheidenden Punkte zum Titelgewinn für die Auswahl der Bundestrainer Richard Trautmann und Claudiu Pusa. Szaundra Diedrich und Anna-Maria Wagner kassierten unglückliche Niederlagen.

Der Wettbewerb gehört ab 2020 zum Programm der Olympischen Spiele und wurde nun erstmals auf europäischer Ebene ausgetragen. «Ich hoffe, dass wir uns da auch gut präsentieren können», sagte Frese mit Blick auf Tokio in zwei Jahren. Insgesamt 21 Teams waren in Jekaterinburg am Start. Bronze ging an die Ukraine und Russland. Bei der WM im vergangenen Jahr war die Mannschaft des Deutschen Judo-Bundes (DJB) im Team-Wettbewerb Siebter geworden.

Auf dem Weg zum Titel in Jekaterinburg besiegte das deutsche Team im Halbfinale den favorisieren Gastgeber Russland mit 4:1. «Gegen den haushohen Favoriten hat die Mannschaft das super gemacht», lobte Frese. Die Punkte holten Theresa Stoll, Anthony Zingg, Eduard Trippel und Carolin Weiß. Beim 4:1 gegen die Türkei hatten zuvor Amelie Stoll, Szaundra Diedrich, Odenthal und Anna-Maria Wagner ihre Kämpfe gewonnen. Zum Auftakt hatte das DJB-Team Slowenien mit 4:0 bezwungen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert