zur Navigation springen

4-Länder-Turnier in Terrassa : Deutsche Hockey-Damen beenden Turnier ohne Sieg

vom

Die deutschen Hockey-Damen sind beim Vier-Länder-Turnier in Terrassa ohne Sieg geblieben.

Zum Abschluss unterlag die verjüngte Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders dem Top-Favoriten und Turniersieger aus den Niederlanden mit 0:2 (0:0). Zuvor hatte es für die DHB-Auswahl ein 1:2 gegen Gastgeber Spanien und ein 0:0 gegen Belgien gegeben.

«Es war von vornherein klar, dass wir hier auf Teams treffen, die eine andere Periodisierung haben und wir noch nicht ganz so frisch sein werden», sagte Mülders. Er hatte zudem den Nachteil zu verkraften, dass in Charlotte Stapenhorst und Amelie Wortmann zwei Leistungsträgerinnen erkrankt fehlten. Dennoch zog er ein positives Fazit. «Wir haben athletisch bei diesem Turnier aber gut aufgebaut.»

Die Veranstaltung vor den Toren von Barcelona war die Generalprobe für die in eineinhalb Wochen beginnende EM in Amsterdam. Zugleich war sie ein Olympia-Jubiläumsturnier 25 Jahre nach den Spielen von Barcelona, bei denen die DHB-Herren 1992 Gold und die -Damen Silber gewonnen hatten.

Lehrgangsseite Herren auf hockey.de

Lehrgangsseite Damen auf hockey.de

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2017 | 12:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert