Rhein-Ruhr aus dem Rennen : Brisbane soll Olympia-Stadt 2032 werden

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 19:02 Uhr

shz+ Logo
Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees hat Brisbane zur Wahl als Ausrichter der Sommerspiele 2032 vorgeschlagen.
Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees hat Brisbane zur Wahl als Ausrichter der Sommerspiele 2032 vorgeschlagen.

Das deutsche Olympia-Vorhaben an Rhein und Ruhr dürfte sich erledigt haben. Brisbane soll auf Vorschlag des Exekutivkomitees des Internationalen Olympischen Komitees 2032 Gastgeber der Sommerspiele werden.

Lausanne | Die Olympischen Spielen 2032 sollen nach dem einstimmigen Beschluss des Exekutivkomitees des Internationalen Olympischen Komitees in der australischen Stadt Brisbane ausgetragen werden. Wie das IOC mitteilte, wird die endgültige Entscheidung über die Vergabe der Spiele der XXXV. Olympiade an Brisbane von der IOC-Session am 21. Juli in Tokio getroff...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert