Ehemaliger Boxchampion : Sauerland bestätigt: Abraham plant Comeback

Noch ist nicht Schluss: Arthur Abraham gibt sich kämpferisch und plant sein Comeback.
Noch ist nicht Schluss: Arthur Abraham gibt sich kämpferisch und plant sein Comeback.

Der ehemalige Box-Weltmeister Arthur Abraham wird seine Karriere fortsetzen. Abrahams Promotor Wilfried Sauerland bestätigte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung «Die Welt».

shz.de von
17. Juli 2018, 17:27 Uhr

Zuvor hatten Abraham, Sauerland und Trainer Ulli Wegner beschlossen, dass der Supermittelgewichtler noch «mindestens zwei Kämpfe bestreiten wird», wie Sauerland betonte. Ziel des in seinen beiden letzten Duellen enttäuschenden Ex-Champions sei es, den Ring noch einmal als Weltmeister zu verlassen.

«Ich plane noch mindestens zwei Kämpfe für Arthur», sagte Sauerland. Der erste Fight soll im Oktober dieses Jahres, der zweite im Frühjahr 2019 steigen. Danach werde man sehen. «Arthur möchte als Weltmeister abtreten. Wenn er richtig mitzieht, werde ich alles dafür tun, um ihm die Chance im nächsten Jahr zu ermöglichen», betonte Sauerland.

Abraham gibt sich kämpferisch. «Ich boxe nicht mehr für Geld, das habe ich genug. Ich will als Champion zurücktreten. Dafür werde ich alles tun, das verspreche ich», sagte der 38-Jährige. Er war vor zwei Jahren als WBO-Titelträger vom Mexikaner Gilberto Ramirez entthront worden. Dreimal war er bereits Titelträger; mit einem vierten WM-Sieg würde der frühere Mittel- und jetzige Supermittelgewichtler einen deutschen Box-Rekord aufstellen: In zwei Gewichtsklassen hat hierzulande noch nie so oft ein Boxer einen WM-Gürtel erkämpft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert