zur Navigation springen

Deutscher Boxsport-Verband : Osnabrücker Kyas bleibt Box-Präsident

vom

Jürgen Kyas bleibt Präsident des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV). Der 72 Jahre alte Osnabrücker, der den Verband seit Juni 2009 führt, setzte sich mit 482 Stimmen gegen den bisherigen Vizepräsidenten Uwe Hamann (Salem) durch, der 364 Stimmen bekam.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2017 | 15:26 Uhr

Zum neuen Vizepräsidenten Verbandskommunikation wurde ohne Gegenstimme Raiko Morales gewählt. Der Hamburger folgt auf Uwe Hamann, der nicht mehr antrat, teilte der Verband am Sonntag nach dem 60. DBV-Kongress in Velbert mit.

Erich Dreke aus Mettmann siegte in einer Kampfabstimmung mit 451:435 Stimmen gegen Walter Knieps und wurde als Vizepräsident Finanzen wiedergewählt. Einstimmig im Amt bestätigt wurden die Vizepräsidenten Heinz-Günter Deuster (Leistungssport), Thomas Klekamp (Recht) und Lothar Heine (Wissenschaft/Aus-/Fortbildung). Den geschäftsführenden Vorstand komplettiert Michael Müller (Sportdirektor/Generalsekretär),

DBV-Mitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert