zur Navigation springen

Brite will alle WM-Titel : Champion Joshua boxt 2018 gegen Wilder und Parker

vom

Der britische Boxweltmeister Anthony Joshua will im nächsten Jahr einen Titelvereinigungskampf gegen den Amerikaner Deontay Wilder bestreiten, teilte Joshua-Promoter Eddie Hearn mit.

shz.de von
erstellt am 09.Nov.2017 | 18:45 Uhr

Klitschko-Bezwinger Joshua ist IBF-Weltmeister und WBA-Superchampion im Schwergewicht. Wilder hält den WBC-Gürtel. Hearn hat bereits Gespräche mit Wilders Team aufgenommen. «Deontay Wilder leistet großartige Arbeit, indem er die Leute davon überzeugt, dass AJ vor diesem Kampf wegläuft», sagte Hearn der britischen Ausgabe von Sky Sports News.

Allerdings, so Hearn, benötigten die Verhandlungen Zeit. «Aber die Fans müssen wissen, dass wir den Kampf wollen», sagte der Promoter. «Es wird 2018 ohne Frage passieren.» Der 32-jährige Wilder hat seine 39 Profikämpfe allesamt gewonnen, 38 davon durch K.o. Joshua ist ebenfalls unbesiegt. Der 28 Jahre alte Olympiasieger hat seine 20 Kämpfe durchweg vorzeitig gewonnen.

Dem Kampf gegen Wilder könnte allerdings eine Titelvereinigung mit WBO-Weltmeister Joseph Parker aus Neuseeland vorausgehen. Der 24-jährige Parker ist in 25 Kämpfen (18 K.o.) unbesiegt. Joshua will bis Ende 2018 die restlichen WM-Titel in seinen Besitz bringen.

Kampfbilanz Joshua

Kampfbilanz Wilder

Kampfbilanz Parker

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert