zur Navigation springen

Basketball : Oldenburger Baskets Außenseiter beim Kampf um Euroleague

vom

Als Außenseiter gehen die EWE Baskets Oldenburg in das Euroleague-Qualifikationsturnier in Litauen.

Für den Einzug in die Basketball-Königsklasse benötigt der Bundesligist drei Siege in vier Tagen gegen starke internationale Konkurrenz. «Wir wollen natürlich in Vilnius gewinnen. Favoriten sind aber andere Mannschaften», sagte Oldenburgs Trainer Sebastian Machowski.

Bereits das Auftaktmatch gegen Cimberio Varese am Dienstag ist eine hohe Hürde. Die Italiener zählen zu den Spitzenteams in ihrem Land, zudem müssen die Oldenburger auf ihren Leistungsträger Adam Chubb verzichten. Der Center fällt mit einem Bänderriss aus.

Insgesamt bewerben sich acht Mannschaften um den Turniersieg und das Ticket für die Euroleague. Die Oldenburger würden bei einem Erfolg gegen Varese im nächsten Match am Donnerstag auf Gastgeber Rytas Vilnius oder VEF Riga treffen. Vor allem die Litauer unter der Regie ihres Trainers Dirk Bauermann sind besonders motiviert und können sich auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans verlassen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2013 | 14:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen