zur Navigation springen

Basketball : Litauen auf Viertelfinalkurs bei EM - Ukraine hofft

vom

Litauen steht bei der Basketball-EM kurz vor dem Einzug ins Viertelfinale. Der dreimalige Europameister bezwang in Ljubljana Belgien deutlich mit 86:67 (44:21) und hat damit ebenso wie Serbien drei Siege auf dem Konto.

Die Serben kassierten beim 75:82 (40:41) gegen Ukraine ihre erste Zwischenrunden-Niederlage und verpassten vorerst den endgültigen Sprung in die K.o.-Phase.

Die Ukraine verbesserte ihre Karten mit dem zweiten Erfolg, der gleichzeitig das endgültige Aus für die Belgier bedeutete. Sollte Frankreich am Abend (21.00 Uhr) gegen Lettland gewinnen, haben der Vize-Europameister, Litauen und Serbien ihren Viertelfinal-Platz vor den letzten Partien der Gruppe E am Sonntag bereits sicher.

Nach dem Erfolg über Frankreich zeigte Litauen erneut eine starke Vorstellung, auffälligste Akteure waren die NBA-Profis Donatas Motiejunas mit 13 und Jonas Valanciunas mit zwölf Zählern sowie Mindaugas Kuzminskas (12). Jonathan Tabu (15) erzielte die meisten Punkte für Belgien, das in der Vorrunde noch Deutschland geschlagen hatte.

Die Ukraine zeigte sich von ihrer schmachvollen Niederlage gegen Lettland zwei Tage zuvor bestens erholt und präsentierte sich in ähnlich starker Form wie beim Erfolg über Deutschland in der ersten Runde. Der eingebürgerte Amerikaner Eugene Jeter dominierte in der Schlussphase und erzielte 20 Punkte, Maksim Kornijenko kam auf 21 Zähler und acht Rebounds.

EuroBasket 2013

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2013 | 16:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen