Basketball : EWE Baskets Oldenburg verpassen Euroleague

Oldenburgs Trainer Sebastian Machowski konnte mit seinem Team nicht in die Euroleague einziehen.
Oldenburgs Trainer Sebastian Machowski konnte mit seinem Team nicht in die Euroleague einziehen.

Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg hat den Sprung in die Euroleague verpasst. Die Norddeutschen unterlagen am Donnerstag im Halbfinale beim Qualifikationsturnier im litauischen Vilnius dem Gastgeber Lietuvos Rytas Vilnius mit 87:99 (46:53).

shz.de von
03. Oktober 2013, 19:18 Uhr

Während die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann nun im Finale um das einzige Ticket für die Euroleague spielt, bleibt den Oldenburgern als Trostpflaster nur noch die Teilnahme am Eurocup.

Die Mannschaft von Trainer Sebastian Machowski konnte zwar in den ersten beiden Vierteln die Partie offen gestalten, doch immer wieder kamen die Litauer zu wichtigen Punkten aus der Distanz. Zwölfmal traf Vilnius von der Drei-Punkt-Linie und zog im zweiten Abschnitt davon. Überragender Mann beim Finalisten war Martynas Gecevicius mit 34 Punkten, darunter acht erfolgreiche Dreier. Bester Werfer bei den Baskets war Chris Kramer mit 24 Zählern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen