zur Navigation springen

Basketball : Berlin gewinnt deutsches Eurocup-Derby in Bonn

vom

Die Basketballer von ALBA Berlin sind mit einem Kantersieg in die Eurocup-Saison gestartet. Beim Bundesliga-Rivalen Telekom Baskets Bonn gewannen die Berliner nach einer überragenden ersten Halbzeit deutlich mit 86:65 (50:28).

David Logan mit 20 und Akeem Vargas und Vojdan Stojanovski mit jeweils 13 Punkten waren die besten Werfer des Hauptstadtclubs. Bei Bonn kamen Jamel McLean und Benas Veikalas auf je 14 Zähler.

In den weiteren Gruppenspielen treffen die beiden deutschen Clubs in den kommenden Wochen auf CAI Saragossa, Virtus Rom, BCM Gravelines und Belfius Mons Hainaut. Die drei erfolgreichsten Mannschaften erreichen die nächste Runde.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahm der deutsche Pokalsieger das Kommando und zog bis zum Ende des ersten Viertels auf 25:15 davon. Auch im zweiten Durchgang arbeitete die ALBA-Defensive konzentriert, während im Angriff nahezu jeder Ball den Weg in den Korb fand. So setzten sich die Berliner dank einer Bilderbuch-Trefferquote von mehr als 82 Prozent aus dem Feld zur Halbzeit auf 50:28 ab.

Auch nach der Pause dominierten die Albatrosse gegen ein enttäuschendes Bonner Team und bauten die Führung zwischenzeitlich auf 34 Zähler aus. Erst im Schlussviertel fing sich Bonn etwas und konnte mit einer 10-Punkte-Serie kurz vor Spielende Ergebnis-Kosmetik betreiben.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2013 | 21:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen