zur Navigation springen

Basketball : Bauermanns Polen und Russland vor EM-Aus

vom

Die russischen Basketballer und das polnische Team von Dirk Bauermann stehen bei der EM in Slowenien jeweils kurz vor dem frühen Aus. Die Auswahl des früheren Bundestrainers Bauermann verlor in Celje beim 70:74 (32:41) gegen Kroatien auch ihre dritte Partie.

shz.de von
erstellt am 07.Sep.2013 | 16:46 Uhr

Zwar holten die Polen einen zwischenzeitlichen 20-Punkte-Rückstand auf, haben nach dem erneuten Rückschlag in Gruppe C aber so gut wie keine Chance mehr auf die Zwischenrunde. Der Gastgeber fachte die EM-Begeisterung in Slowenien hingegen weiter an, feierte mit dem packenden 72:68 (44:32) gegen Georgien den dritten Sieg und bleibt an der Tabellenspitze. Nach der Niederlage gegen Slowenien zeigte Spanien eine deutliche Leistungssteigerung und erreichte beim 60:39 (33:25) gegen Tschechien einen ungefährdeten zweiten Sieg.

Russland kassierte in Koper nach erneut enttäuschender Leistung beim 62:81 (29:34) gegen Schweden die dritte Niederlage. Die Skandinavier feierten hingegen den ersten Erfolg und wahrten in der Gruppe D ihre Chance auf den Einzug in die nächste Runde. Bester schwedischer Werfer war NBA-Profi Jeffery Taylor mit 25 Punkten.

Die finnische Mannschaft von Henrik Dettmann musste ihre erste Niederlage bei dieser EM hinnehmen und verlor gegen das weiter ungeschlagene Italien 44:62 (26:31). Ebenfalls drei Siege hat Mitfavorit Griechenland nach dem 84:61 (41:35) über die Türkei auf dem Konto.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen