Spiele 2020 : Alpenverein will Kletterer zu Olympia nach Tokio schicken

Der Deutsche Alpenverein (DAV) will 2020 drei Athleten zu den ersten Olympischen Spielen mit Klettern als Wettkampf schicken. Diego Azubel
Foto:
Der Deutsche Alpenverein (DAV) will 2020 drei Athleten zu den ersten Olympischen Spielen mit Klettern als Wettkampf schicken. Diego Azubel

Der Deutsche Alpenverein (DAV) will 2020 in einem ehrgeizigen Projekt drei Athleten zu den ersten Olympischen Spielen mit Klettern als Wettkampfdisziplin schicken.

shz.de von
02. Februar 2018, 14:03 Uhr

«Unser Ziel ist es, zwei deutsche Herren und eine deutsche Dame nach Tokio zu schicken», sagte DAV-Vizepräsidentin Burgi Beste in München. Zur Vorbereitung seien 2017 drei hauptamtliche Bundestrainer eingestellt und die Stelle eine Sportdirektors eingerichtet worden.

2016 hatte die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) Sportklettern sowie vier andere neue Sportarten für die Spiele 2020 aufgenommen. 20 Frauen und 20 Männer sollen in Tokio beim Klettern zu dem Wettkampfformat «Olympic Combined» antreten. In Vorbereitung auf die Olympischen Spiele sollen deshalb dieses Jahr erstmals deutsche Wettkämpfe in dieser Disziplin ausgetragen werden, wie Beste sagte.

Der DAV ist mit rund 1,25 Millionen Mitgliedern der weltgrößte Bergsportverband und hatte sich lange für Sportklettern als olympische Disziplin eingesetzt. Sportklettern boomt insgesamt weiter. Die Zahl der für Wettkämpfe zugelassenen Sportler stieg seit 2013 um 20 Prozent auf 3000.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert