Grand-Slam-Titel für Dominic Thiem : Finale der US Open: Alexander Zverev verliert Fünf-Satz-Krimi

Avatar_shz von 14. September 2020, 02:57 Uhr

shz+ Logo
Der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev hat das Finale der US Open knapp verloren.
Der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev hat das Finale der US Open knapp verloren.

Nach einer 2:0-Satzführung war der deutsche Tennisprofi Zverev zunächst auf Titelkurs. Am Ende siegte der Österreicher.

New York | Alexander Zverev hat den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere nach einem nervenaufreibenden Fünf-Satz-Match knapp verpasst. Der 23 Jahre alte Tennisprofi musste sich nach 4:01 Stunden mit 6:2, 6:4, 4:6, 3:6 und 6:7 (6:8) geschlagen geben. Für den 27 Jahre alten Thiem war es im vierten Anlauf der erste Grand-Slam-Sieg. Zverev hätte den ersten deu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen