Turnier im Dezember : Malaysia verweigert Israel Teilnahme an der Squash-WM

Avatar_shz von 24. November 2021, 19:41 Uhr

shz+ Logo
Die Squash-WM 2021 wurde nach Malaysia verlegt. In dem Land ist der Islam, zu dem sich 60 Prozent der Einwohner bekennen, Staatsreligion.
Die Squash-WM 2021 wurde nach Malaysia verlegt. In dem Land ist der Islam, zu dem sich 60 Prozent der Einwohner bekennen, Staatsreligion.

Malaysia hat Israels Team nach israelischen Angaben die Teilnahme an der Squash-Weltmeisterschaft der Herren im kommenden Monat verweigert.

Tel Aviv | „Dies ist politische Diskriminierung“, sagte Aviv Bushinsky, Vorsitzender des israelischen Squash-Verbands. Israel und Malaysia unterhalten keine diplomatischen Beziehungen. Als Vorwand für die Weigerung, den israelischen Sportlern Einreisegenehmigungen zu erteilen, seien „Sicherheitsbedenken“ unter Verweis auf Israels Konflikt mit den Palästinense...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert