Olympische Spiele : Lachen als Medizin: Psychologen halten Team D bei Laune

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 10:17 Uhr

shz+ Logo
Ist als DOSB-Psychologin in Tokio vor Ort: Franka Weber.
Ist als DOSB-Psychologin in Tokio vor Ort: Franka Weber.

Die deutschen Athletinnen und Athleten leben während der Olympischen Spiele in einer Extremsituation und mit Corona-Ängsten. Das olympische Dorf dürfen sie nur zum Training und Wettkampf verlassen. Das beschert auch den deutschen Sportpsychologen viel Arbeit.

Chuo City | Isolation im olympischen Dorf, begrenzte Kontakte, Maskenpflicht und die Angst, dass der Lebenstraum durch Corona-Ansteckung oder unverschuldete Quarantäne noch platzt Die Sportpsychologen und Sportpsychologinnen sind im deutschen Team bei der Pandemie-Ausgabe der Olympischen Spiele in Tokio so wichtig wie wohl nie zuvor. „Klar, man ist mit den nor...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert