Straßenrad-WM : Im „Herz des Radsports“: Deutschland will WM-Flaute beenden

Avatar_shz von 24. September 2021, 11:54 Uhr

shz+ Logo
Bora-Profi Nils Politt ist beim WM-Straßenrennen als deutscher Kapitän eingeplant.
Bora-Profi Nils Politt ist beim WM-Straßenrennen als deutscher Kapitän eingeplant.

Als Deutschland letztmals einen Weltmeister im Straßenrennen der Rad-Profis stellte, war das Wembley-Tor keinen Monat her. Seither gab es viele missglückte und gescheiterte Versuche.

Löwen | Inmitten des belgischen Radsport-Wahnsinns will das deutsche Nationalteam seine nicht enden wollende WM-Flaute stoppen und erstmals seit Rudi Altig 1966 wieder einen Weltmeister im Profi-Radsport stellen. Hunderttausende Fans an den Straßen und eine ausgelassene Stimmung wie in Vor-Pandemie-Zeiten: Teamkapitän Nils Politt ist auf einen Tag inmitten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert