Sommerspiele in Tokio : Dopingbilanz: Über ein Drittel der Japan-Teilnehmer getestet

Avatar_shz von 13. September 2021, 16:33 Uhr

shz+ Logo
Ein Hinweisschild weist bei den Sommerspielen in Tokio auf die Doping-Kontrollstation hin.
Ein Hinweisschild weist bei den Sommerspielen in Tokio auf die Doping-Kontrollstation hin.

Die Internationale Test-Agentur Ita hat die Bilanz ihrer Arbeit bei den Olympischen Spielen in Tokio vorgelegt.

Lausanne | Nach Ita-Angaben wurden von der Eröffnung des olympischen Dorfes Mitte Juli bis zur Schlussfeier am 8. August 6200 Doping-Proben genommen, zwei Drittel davon innerhalb, ein Drittel außerhalb der Wettkämpfe. Die Urin- und Blutproben stammen aus über 5000 Kontrollen von 4255 Athletinnen und Athleten. Mehr als ein Drittel der Olympia-Teilnehmer wurden...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert