Sommerspiele in Tokio : DOSB-Sorge für Olympia: „Acht bis zehn Medaillen weniger“

Avatar_shz von 20. Juli 2021, 12:41 Uhr

shz+ Logo
Chef de Mission bei Olympia in Tokio: DOSB-Sportchef Dirk Schimmelpfennig.
Chef de Mission bei Olympia in Tokio: DOSB-Sportchef Dirk Schimmelpfennig.

Das deutsche Olympia-Team muss bei den Sommerspielen in Tokio Enttäuschungen fürchten. Prognosen weisen auf ein schwächeres Abschneiden hin: Es können bis zu zehn Medaillen und damit bis zu einem Viertel weniger werden als 2016 in Rio.

Chuo City | Der Deutsche Olympische Sportbund schließt einen signifikanten Medaillenrückgang bei den Sommerspielen in Tokio nicht aus. „Die internationalen Prognosen weisen eher auf ein schwächeres Abschneiden als in Rio hin“, sagte Dirk Schimmelpfennig, Vorstand Leistungssport des DOSB, im Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Danach werden von unserem Tea...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert