Olympia in Japan : DOSB-Chef Hörmann weist Kritik an Tokio-Reise zurück

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 13:01 Uhr

shz+ Logo
Alfons Hörmann bei der ersten deutschen Pressekonferenz in Tokio.
Alfons Hörmann bei der ersten deutschen Pressekonferenz in Tokio.

DOSB-Chef Alfons Hörmann weist Fragen zurück, warum er trotz der Führungskrise als Teamchef mitgereist ist. Bloß keine Unruhe vor der Olympia-Eröffnung am Freitag in Tokio aufkommen lassen im Team D. Die Ungewissheit ist bei den Corona-Spielen ohnehin groß.

Chuo City | Resolut wehrte DOSB-Präsident Alfons Hörmann bei seinem ersten Auftritt in der Olympia-Stadt die Frage ab, warum er trotz der Führungskrisen im Dachverband als Teamchef mitgereist sei. „Ich werde keine weiteren Antworten zur nationalen Sportpolitik geben, weil wir in Tokio nichts anderes als die Unterstützung des Team D im Auge haben“, sagte der Ch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert