Korruption : Brasiliens ehemaliger NOK-Chef zu 30 Jahren Haft verurteilt

Avatar_shz von 26. November 2021, 08:14 Uhr

shz+ Logo
Carlos Nuzman bei der Schlussfeier der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.
Carlos Nuzman bei der Schlussfeier der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.

Der ehemalige Vorsitzende des Brasilianischen Olympischen Komitees (COB), Carlos Nuzman, ist im Zusammenhang mit Schmiergeldzahlungen bei der Vergabe der Sommerspiele in Rio 2016 zu 30 Jahren und elf Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Rio de Janeiro | Dies berichteten brasilianische Medien unter Berufung auf ein Gericht in Rio de Janeiro. Außer Nuzman wurden den Berichten zufolge auch der ehemalige Marketing-Chef des COB, Leonardo Gryner, zu 13 Jahren und zehn Monaten und der bereits wegen anderer Korruptionsfälle verurteilte Ex-Gouverneur von Rio de Janeiro, Sergio Cabral, zu zehn Jahren und ac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert