Olympische Winterspiele 2022 : Athleten Deutschland sieht Peking-Boykott zwiespältig

Avatar_shz von 19. Juli 2021, 13:51 Uhr

shz+ Logo
Maximilian Klein vom Verein Athleten Deutschland.
Maximilian Klein vom Verein Athleten Deutschland.

Maximilian Klein vom Verein Athleten Deutschland wirft den Sportverbänden vor, keine funktionierende Menschenrechtsstrategie zu haben und sieht einen möglichen Boykott der Winterspiele in Peking im nächsten Jahr mit gemischten Gefühlen.

Berlin | Es sei für die Sportlerinnen und Sportler ein Zwiespalt, einerseits nicht mit Menschenrechtsverletzungen in Verbindung gebracht werden zu wollen, und andererseits jahrelang auf Olympia hin trainiert zu haben, sagte der Beauftragte für internationale Sportpolitik der im Jahr 2017 gegründeten Organisation im Deutschlandfunk. Das EU-Parlament hat sein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert