Eishockey-WM : USA gewinnen im Prestigeduell mit Kanada Bronze

Die US-Amerikaner um Alec Martinez (l) gewannen das Spiel um Platz drei gegen Kanada. /AP
Die US-Amerikaner um Alec Martinez (l) gewannen das Spiel um Platz drei gegen Kanada. /AP

Die USA haben sich im Prestigeduell mit Kanada die Bronzemedaille bei der Eishockey-Weltmeisterschaft gesichert.

shz.de von
20. Mai 2018, 18:10 Uhr aktualisiert vor 25 Minuten

Das US-Team um Superstar Patrick Kane gewann das Spiel um Platz drei in Kopenhagen gegen den 26-maligen Champion mit 4:1 (0:0, 1:1, 3:0). Damit holten die USA ihr erstes WM-Edelmetall seit Bronze vor drei Jahren.

Nick Bonino (54. Minute) erzielte im Schlussdrittel das wichtige 2:1. Anders Lee (58.) und Chris Kreider (59.) sorgten mit ihren Treffern ins verwaiste Tor für den Endstand. Zuvor hatte Kreider (27.) das US-Team in Führung gebracht. Marc-Edouard Vlasic traf vor 12.111 Zuschauern zum zwischenzeitlichen Ausgleich der Kanadier (39.).

Somit nahm das Turnier in Dänemark für die USA einen Tag nach dem 0:6 gegen Schweden im Halbfinale ein versöhnliches Ende. Die Kanadier um Weltklasse-Stürmer Connor McDavid blieben erstmals seit 2014 wieder ohne WM-Medaille. In der Vorschlussrunde hatte der Top-Favorit überraschend mit 2:3 gegen die Schweiz verloren. In der deutschen Vorrundengruppe hatten sich die USA gegen Kanada bereits mit 5:4 nach Penaltyschießen durchgesetzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert