Nach Sieg in Memphis : US-Golfstar Johnson wieder Nummer eins der Welt

Dustin Johnson ist wieder die Nummer eins im Golf. /The Commercial Appeal
Dustin Johnson ist wieder die Nummer eins im Golf. /The Commercial Appeal

Golfstar Dustin Johnson hat die Generalprobe für die US Open gewonnen und sich mit dem Erfolg in Memphis auch wieder die Spitzenposition in der Weltrangliste zurückerobert.

shz.de von
11. Juni 2018, 07:33 Uhr

Der 33-Jährige aus den USA setzte sich beim PGA-Turnier im US-Bundesstaat Tennessee mit einem Gesamtergebnis von 261 Schlägen souverän gegen seine Landsleute Andrew Putnam (267) und B.J. Holmes (271) durch. Für seinen 18. Erfolg auf der US-Tour kassierte der US-Open-Sieger von 2016 ein Preisgeld von knapp 1,2 Millionen Dollar.

«Der Sieg in dieser Woche gibt mir meiner Meinung nach mehr Selbstvertrauen, als die Nummer eins der Welt zu sein», sagte Johnson mit Blick auf die am 14. Juni beginnende US Open im Shinnecock Hills Golf Club in der Nähe von New York.

Der deutsche Profi Stephan Jäger war bei der mit 6,6 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung im TPC Southwind bereits nach zwei Tagen am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert