zur Navigation springen

Nord-Duell : Überraschung in Neumünster: Holstein Kiel siegt gegen HSV

vom

Die Störche gewinnen verdient das Testspiel gegen den Erstligisten nach turbulenter Anfangs- und Schlussphase.

shz.de von
erstellt am 19.Jul.2017 | 21:06 Uhr

Neumünster | Sommerliche Temperaturen, 6000 Zuschauer in der ausverkauften Grümmi Arena in Neumünster, dazu zwei der besten Fußballmannschaften, die der Norden zu bieten hat: Fußballherz, was willst Du mehr? Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel war am Mittwoch im Testspiel ein mehr als ebenbürtiger Gegner für den Bundesliga-Dino Hamburger SV, der sich am Ende von 90 unterhaltsamen Minuten überraschend mit 3:5 (2:1) den Kürzeren zog. Der „Voigt Logistik Cup“, um den gestern im Rahmen des sh:z-Fußballsommers gespielt wurde, wandert damit an die Kieler Förde.

Für die Störche, die bereits in eineinhalb Wochen in das Abenteuer 2. Bundesliga starten, war die Partie fast schon eine Generalprobe. Während sie schon vor über fünf Wochen mit der Saison-Vorbereitung begonnen haben, sind die Hamburger gerade erst  zehn Tage wieder im Training. Das war deutlich zu spüren, denn ein Klassenunterschied war gestern nicht zu sehen.

Über 90 Minuten voller Körpereinsatz der Störche.

Über 90 Minuten voller Körpereinsatz der Störche.

Foto: Michael Staudt

Die Anfangsphase verlief turbulent – und hatte es in sich. Nachdem Kiel mit einem Pfostenschuss von Manuel Janzer (5.) Pech hatte, ging der HSV fast im Gegenzug durch einen von Aaron Hunt verwandelten Foulelfmeter (7.) in Führung. Drei Minuten später erhöhte Filip Kostic nach einem groben Patzer von Holstein-Schlussmann Kenneth Kronholm auf 2:0. Der Anschlusstreffer ließ nicht lange auf sich warten. Per Strafstoß verkürzte der zuvor gefoulte Marvin Duksch auf 1:2 (12.).  

In der Folgezeit war der Zweitligist spielerisch die bessere Mannschaft und hätte schon zur Pause ein Unentschieden verdient gehabt. Vom HSV dagegen war wenig zu sehen. Folgerichtig dann der Ausgleich, den Steven Lewerenz (70.) mit einer schönen Dierektabnahme erzielte.

Und mit einem Tor des Monats, ein Schuss aus der eigenen Hälfte, überraschte Innenverteidiger Dominik Schmidt HSV-Neuzugang Julian Pollersbeck und brachte den Zweitliga-Aufsteiger sogar in Führung.

Wie aus dem Nichts traf Pierre- Michel Lasogga dann zum 3:3 (84.). Doch zu einem Elfmeterschießen kam es nicht, die Kieler Youngster Utku Sen (89.) und Noah Awuku (90.+1) machten mit ihren Toren die Überraschung perfekt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen