FC Bayern weiter ohne Stareinkauf : Trainer Niko Kovac nach Vidal-Wechsel: Noch 21 Weltklassespieler

Niko Kovac weiß trotz des Abgangs von Arturo Vidal um die Qualität im Kader.
Niko Kovac weiß trotz des Abgangs von Arturo Vidal um die Qualität im Kader.

Nach dem Wechsel von Arturo Vidal zum FC Barcelona bleiben die Verantwortlichen des FC Bayern München weiterhin ruhig.

shz.de von
07. August 2018, 06:08 Uhr

München | Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hat auf den Wechsel von Arturo Vidal zum FC Barcelona gelassen reagiert. "Wir haben beim FC Bayern 22, nach dem Abgang von Arturo noch 21 Weltklasse-Spieler", sagte der neue Coach des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Interview der "Bild"-Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Auch nach dem Abschied des Chilenen sei noch "sehr viel Qualität" im Mittelfeld der Bayern, "da braucht sich niemand Sorgen machen".

Vidal sei "ein toller Spieler", meinte der 46-Jährige weiter. Aber wenn man als Südamerikaner ein Angebot eines spanischen Clubs bekommt, sei es normal, "dass er über einen Wechsel nachdenkt. Wir haben uns entschieden, dass wir ihm das ermöglichen."

Ablösesumme bei 20 Millionen Euro

Vidal war am Montag beim FC Barcelona offiziell vorgestellt worden. Der 31-Jährige erhielt einen Dreijahresvertrag beim spanischen Meister und Pokalsieger. Er sei "sehr glücklich, beim besten Club der Welt zu sein", hatte Vidal bei seinem ersten Auftritt bei den Katalanen gesagt. Die Ablösesumme für den Mittelfeldspieler mit dem Spitznamen "Krieger" soll bei 20 Millionen Euro liegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen