NBA-Playoffs : Titelverteidiger vor dem Aus – Houston besiegt Golden State

<p>Nur noch ein Sieg fehlt Chris Paul (l.) und James Harden - die Houston Rockets liegen nach dem knappen Heimsieg gegen den Titelverteidiger Golden State Warriors mit 3:2 in Führung. </p>

Nur noch ein Sieg fehlt Chris Paul (l.) und James Harden - die Houston Rockets liegen nach dem knappen Heimsieg gegen den Titelverteidiger Golden State Warriors mit 3:2 in Führung.

Nur noch einen Sieg benötigen die Houston Rockets um zum ersten Mal seit 1995 wieder in die NBA-Playoffs einzuziehen.

shz.de von
25. Mai 2018, 06:59 Uhr

Die Houston Rockets haben im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einen wichtigen Heimsieg gefeiert. Die Texaner gewannen am Donnerstag (Ortszeit) das fünfte Spiel der Halbfinalserie gegen Titelverteidiger Golden State Warriors 98:94 (45:45).

Eric Gordon war mit 24 Punkten der erfolgreichste Punktesammler beim Heimsieg der Rockets. Chris Paul (20 Punkte) und James Harden (19 Punkte) überzeugten ebenfalls aufseiten der Gastgeber. Bei den Gästen aus Kalifornien war Kevin Durant mit 29 Punkten tonangebend. Klay Thompson (23 Punkte) und Stephen Curry (22 Punkte) konnten ebenfalls mehr als 20 Punkte in der Auswärtsniederlage erzielen.

 

Nach dem Heimerfolg führen die Rockets in der Best-of-Seven-Serie mit 3:2 nach Spielen. Mit einem Auswärtssieg in Spiel sechs am Samstag im kalifornischen Oakland könnte Houston zum ersten Mal seit 1995 wieder das NBA-Finale erreichen.

Auch im anderen Halbfinale liegt der Außenseiter mit 3:2 in Führung. Die Boston Celtics gewannen gestern Nacht ihr zehntes Heimspiel in Folge und stehen kurz vor dem Finaleinzug. Die Cleveland Cavaliers um ihren Superstar LeBron James müssen nun die verbleibenden zwei Spielen gewinnen.

Mit dpa-Material

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen